Panik im Pariser Louvre! Das berühmte Gemälde der Mona Lisa ist gestohlen worden. Ausgerechnet am Tag, bevor der amerikanische Präsident zum Staatsbesuch erwartet wird. Die Museumsleitung will die Tat vertuschen und beauftragt einen jungen Maler vom Montmartre, das Bild schnell zu kopieren. Aber das ist nicht so einfach. So beginnt die Komödie „Mach´s noch einmal, Mona Lisa!“, ein turbulentes Stück um das Lächeln, die Liebe und den Wahnsinn in der Kunstwelt und der Politik. Leo porträtiert sonst Touristen in wenigen Minuten. Dabei hat er eine sichere Hand. Doch ohne ein Gegenüber gelingt ihm nichts. Also sucht er verzweifelt nach einer Frau, die ein bisschen was von Mona Lisa an sich hat. Überraschend wird er auf den Fluren des Louvre fündig. Eine rumänische Raumpflegerin hat es ihm angetan. Doch die hält überhaupt nichts von Kunst und sieht es überhaupt nicht ein, warum sie plötzlich stundenlang still sitzen muss. Aber Leo braucht unbedingt ihr Lächeln. Sonst kommt er nicht weiter.

Das Schauspieler-Paar Mona und Kris Köhler spielt die temporeiche, turbulente und zwischendurch gefühlvolle Uraufführung. „Mach´s noch einmal, Mona Lisa!“ ist die neue Komödie des Autors, Kulturjournalisten und Kabarettisten Stefan Keim. Wortwitz trifft Slapstick in den geheimen Katakomben des Pariser Louvre.